Montag, 18. Juli 2011

Montagsgedanken unsortiert

Ob dieser Baulärm jemals ein Ende nimmt? Soll ich mich mal beim Supermarkt beschweren, ib ich da wohl einen Einkaufsgutschein abgreifen kann? Aber leiser wird es dadurch auch nicht. Der Kleine wenigstens ist gut unterhalten mit Presslufthammer und co und will immer aufs Fensterbrett klettern und "Baua gucken". Da kann man sich noch was abgucken an optimistischer Grundeinstellung, aber dieser Lärm den ganzen Tag zehrt echt an den Nerven.

Die Nachbarin verursacht auch Lärm, beziehungsweise ihre vier bis fünf Kinder, die jeden aber auch jeden Tag von morgens bis abends im Hof spielen und dort kreischen und Bobby Car fahren. Sie arbeitet nicht, sonst würde sie sich nicht ständig rauchend aus dem Fenster hängen und die Kinder anbellen. Warum gehen die nicht mal in den Park oder auf den Spielplatz? Warum gehen die Kinder nicht in den Kindergarten? Dann könnten sie auch Deutsch lernen und spannender als auf dem kleinen Steinhof ist es allemal. Die tun mir Leid. Außerdem habe ich gesehen, wie sie um 22 Uhr abends mit den Kindern zum Einkaufen losgegangen ist. Die Kleinste ist noch nicht mal zwei, aber auch die Großen müssen doch früher ins Bett. Arme Kinder. Ist das schon was fürs Jugendamt?

Was schenke ich meiner Oma zum Geburtstag? Sie sagt, sie braucht nix. Mir fällt aber auch nichts kleines Schönes ein, um sie zu erfreuen, denn sie braucht echt nichts außer ihre Kreuzworträtsel, Süßigkeiten und die Streitereien mit meinem Opa. Vielleicht lasse ich das Kind ein Bild klecksen und rahme es ihr. Da muss sie wenigstens Freude heucheln. ^^

Meine Freundin Mirja, die grade noch auf dem Rückflug von San Francisco ist, hat mir kryptische Nachrichten geschrieben. Erinnert ihr Euch? Sie sollte mir etwas von nxy  mitbringen, was daran scheiterte, dass es nyx in San Francisco nicht zu geben scheint. Sie hat sich viel Mühe gegeben, die Rezeptionistin mit Recherche beauftragt und mich gefragt, ob sie im Internet bestellen soll. Ich habe ihr gesagt, dass es so wichtig nicht ist, schließlich ist sie auch zum Arbeiten da und nicht, um für mich beautyshopping zu betreiben. Sie bot dann an, mir etwas von MAC mitzubringen. Große Freude! 
Ich nicht doof, habe recherchiert, wo es einen MAC pro Store gibt (Union Street) und habe ihr dann eine SMS mit meinen Wünschen geschickt, sehr eindeutig, wie ich finde: Eine 4er  Leerpalette (Propalette) und drei  eyeshadow refills in amber lights, antiqued und all that glitters, falls die nicht zu haben sind gerne auch era, soba, woodwinked oder [insert lange Wunschliste]. Ich fand das sehr eindeutig, zumal sie ja auch Verkaufspersonal zur Verfügung hat, das ihr helfen kann,  wenn sie selber nicht weiß, was ich meine. Nur vorlesen! Ich habe die englischen Originalbezeichnungen genommen und Erklärungen und Preise dazu geschrieben ("eyeshadow refills, das sind die kleinen günstigeren ohne Dose! Preis: 11 Dollar")

Ihre kryptische Antwort zwei Tage später lautete so: "Du vergibst aber toughe Aufträge! Ich habe etwas gekauft, ich weiß nicht, ob es das richtige ist, aber es ist von MAC." Irgendwie auch süß, oder? Das wäre keiner von uns passiert, was meint ihr? Ich finde es superlieb, dass sie extra für mich losläuft und shoppen geht und werde mich nicht beschweren, egal was kommt. Notfalls kann man den Kram auch noch über Ebay verscheuern oder bei den MAC-süchtigen Bloglesern nachfragen, ob Interesse besteht. Mal sehen, was sie mir mitgebracht hat! 

Das Goldkind wird Freitag zwei und ich kaufe Girlanden und teddybärförmige Luftballons. Die Geschenke sind schon gekauft, ich muss aber noch ein paar Kuchen planen und den Geburtstagszug aus dem Schrank kramen. Ich freu mich so auf sein Gesicht, wenn er die Kerzen und Geschenke sieht! 

Kommentare:

  1. Vielleicht ist es ja auch ein macbook, oder ein Ipod oder so <3

    *hust*

    wie gemein...

    Nein, ist wirklich lieb von deiner Freundin. Vielleicht hast du sie ja nun mit deiner Vorliebe angesteckt?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist schon ein Fall fürs JA, wie ich finde.

    Ansonsten alles Gute nachträglich an das Goldkind :-)
    Schade dich im GF nicht mehr zu lesen

    AntwortenLöschen
  3. ich finde so lange die kinder nicht verwahrlost oder misshandelt aussehen sollte man mit dem JA vorsichtig sein...

    haha und das mit der einkaufsliste kenn ich xD hab meinem freund auch ne liste mit bildern und bezeichnungen ausgedruckt und er hat trotzdem nur nen paar teile gefunden xDD aber hauptsache ich hab was bekommen <3

    möcht auch was von deinen kuchen *_*

    AntwortenLöschen
  4. feder, ich weiß es immer noch nicht *rumhibbel*
    Maedchen *hust*, was ich hier meist verschweige ist der Schlafmangel... aber soll ich dir sonst erklären, wie ich zum Kinde kam? *g*
    Döschen, ich gucke immer wieder sporadisch rein aber mir fehlt die Zeit, immer alles nachzulesen. So vieles wiederholt sich auch und ich bin mit den ganzen neuen Kindernamen überfordert.. klinge schon wie ne Oma, hm?

    Ich bin so doof, mein Papa hat doch früher beim JA gearbeitet. Ich frage ihn einfach mal, ob das schon Verwahrlosung ist oder noch nicht und dann gucke ich mal.

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich habe "Verwahrlosung Kinder" mal gegoogelt und die Nachbarskinder sind es also sicher nicht.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Ich habe nichts gegen Bloglinks, gucke aber sowieso bei jedem unbekannten Namen mal rüber. ;-)
Einen schönen Tag wünsche ich!