Sonntag, 13. Dezember 2009

Superschneller Kuchen

Meine Mama hat mir ein Rezept für einen superschnellen Kuchen gegeben, das habe ich bei unserem Mama-Treffen am Freitag ausprobiert und es hat gut geklappt und gut geschmeckt.

Falls ihr mal wenig Zeit habt; das Anrühren dauert vielleicht 2 min und schon ist der Kuchen fertig.
und so gehts:
Mandarinen-Sahne-Kuchen:

Man braucht: 2 Dosen Mandarinenschnitze mit Saft
2 Bescher Sahne
2 Packungen Paradiescreme Vanille
1 Biskuitboden (oder anderen)

Die Mandarinen, die Sahne und das Vanillepulver werden in einer schüssel verrührt. Innerhalb von 2 min hat man eine feste leckere Creme, die man auf den Boden gibt- fertig!

Sollte man aber kühl stellen, sonst läuft die Sahnecreme weg.

Samstag, 12. Dezember 2009

Das Lied habe ich grade wieder entdeckt, ist das nicht schön beruhigend und wärmend am kühlen Abend eines Tages mit dem ersten Schnee des Jahres?


Heute habe ich vier Rollen Geschenkpapier gekauft (unter anderem), ich habe keine Ahnung was mit den letzten Rollen passiert ist, aber um Weihnachten ohne Geschenkpapier dazustehen ist schlecht.
Da der kleine Mann im Tuch 2 Stunden geschlafen hat, konte ich ungelogen 19 Päckchen packen. Auf dem Kühlschrank, der hat eine super Greifhöhe, ohne dass man das Kind beim Sitzen einquetschen würde- wovon es aufwachen würde.
Außerdem habe ich mir die Weleda-Reinigungsmilch mit Mandel gekauft, kennt die jemand?
Ich hatte die letzten zwei Male die Heilerde-Reinigungscreme von Alverde und fand die auch gut, kam heute aber nicht mehr bei dm vorbei und brauchte dringend eine Reinigung - die Alverde- Tube war schon aufgeschnitten und heute morgen habe ich mich mit der Kokosseife meines Freundes gewaschen.
Mal gucken, ob ich ein richtiges Reinigungsgefühl habe, das brauche ich bei der Gesichtsreinigung, ohne aber trockene Haut riskieren zu wollen. Bin gespannt!

Mittwoch, 18. November 2009

Hello again!


Vorsichtig melde ich mich zurück und schaufle mich aus meiner Versenkung, aber ein regelmäßiges Posten wird wohl noch nicht drin sein. Als Mama hat man ehrlich wirklich überhaupt kaum noch Zeit, obwohl man Stunden damit verbringt, zeitfressende Sachen zu machen, z.B: Nuckis aufheben, Nuckis in Sabbermünder stecken, damit das Kind sie wieder rausziehen kann, Baby umhertragen, Lieder singen, Spucke wegwischen aus dem Kindergesicht, dem eigenen Gesicht, dem Gesicht des Mannes und sämtlichen Klamotten, nuckis suchen, Nuckis auskochen oder heiß abspülen, das Kind umziehen, das Kind wickeln, Brüste rausholen und Stillen, Brüste wieder einpacken etc etc. ad infinitum.
Aber das hier ist die ganz ganz große Liebe. Ich war ja schon öfter verliebt, wenn auch nicht so häufig wie andere in meinem Alter habe ich mir sagen lassen. Ich habe jetzt meine dritte ernsthafte Beziehung und behaupte, dass ich alle meine Freunde sehr geliebt habe und ihr bestes wollte.

Das hier aber ist noch größer und noch tiefer und man steht hilflos da und dankt Gott für dieses kleien Murkelchen, das einen angrinst und versucht, einen glänzenden Spuckefaden auf Mamas Gesicht abzuseilen. Man will nichts zurück, auch wenn Schlafen mal wieder schön wäre.
Lange schlafen.
Richtig lange.
Aber man liebt trotz Schlafmangels so selbstlos und so bedingungslos, das ich es mir vorher nicht vorstellen konnte.
Ehrlich gesagt dachte ich auch immer, dass die Mütter übertreiben, die schrieben, dass sie zu nichts mehr kommen, mittags in Jogginghose rumrennen und fand es etwas irritierend, wie detailliert sie sich über Baby-AA und erhöhte Temperatur unterhielten oder drüber, ob das Kind nun zahnt oder nicht oder welchen Brei man zuerst zufüttern sollte und wann nur?
ES TUT MIR LEID IHR MAMAS DA DRAUSSEN!
Aber glücklich bin ich, glücklich und ... müde.

Freitag, 17. Juli 2009

Bäuche, viele bunte schöne Bäuche

Diese Seite hier: thebellyproject habe ich beim Stöbern auf lieb und teuer
gefunden. Die Inhaberin der Seite hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Frmen und Farben und Größen von Bäuchen zu dokumentieren, da ihr aufgefallen ist, wie sensibel Frauen mit ihren Bäuchlein sind.
Sie will die Vielfalt von weiblichen Bäuchen zeigen, um die Absurdität von Normen aufzuzeigen. Ihr könnt Eurer Bauchbild auch einschicken!
Viel Spaß beim Gucken.

Samstag, 11. Juli 2009

Ohne Worte

fail owned pwned pictures
see more Fail Blog

Quelle: gossipgirlz.de/
Wie schön sie aussieht!




Und sie ähhh, nicht so. Wirkt etwas gaga, man verzeihe mir das üble Wortspiel, ich konnte nicht anders.

Mittwoch, 8. Juli 2009

Schönes Leben


Was für müde schöne warme Tage!
Ich schleppe meinen Riesenbauch durch Berlin, kleinste Strecken machen mich müde und ich zucke komisch in der UBahn oder beim Bäcker umher, wenn der Kleine interessante Dinge mit seinen Ärmchen macht oder seinen Popo in meine Rippen presst.
Fremde Leute fragen mich, ob ich einen Jungen oder ein Mädchen kriege und wie lange es noch dauert und erzählen ungefragt von ihren eigenen Kindern, ich finde das momentan sehr nett.
Am heitersten noch waren zwei türkische Jungs, von denen mich einer auf der Rolltreppe am Ubahnhof fragte: "Junge oder Mädchen?"
Ich: "Ein Junge."
Sein Kumpel: "Nennst du ihn Bilal, so wie ich!"
Wohl weniger wahrscheinlich, obwohl der Name eigentlich ganz wohl klingt.

Heute und gestern hatte mein Freund mal wieder frei und hat sich dem Babyzimmer gewidmet, es gibt jetzt Poster an der Wand, einen Wickelplatz mit Heizstrahler und Ablage und sogar das größere Kinderbett haben wir schon aufgebaut.
Er scheint damit zu rechnen, dass der Kleine jeden Moment auf die Welt will, ich fange an der Stelle des Textes allerdings an zu singen und will das nicht hören.
Er hat noch 16 Tage, auch wenn er früher kommen mag, dann doch bitte nicht morgen, sondern meinetwegen am 21.07, da hat meine liebste Oma Geburtstag, einen Doppelgeburtstag fände ich schon schön.
Außerdem würde ich gerne noch wenigstens den 2. Teil von Tintenherz lesen, noch 2-4 Seiten Hausarbeit schreiben, 2 Bewilligungsbescheide abwarten und überhaupt, kriegen wir echt und wirklich ein richtiges eches Baby?
Zu Hülf!!!

Sonntag, 5. Juli 2009

Was ich in unserer Wohnung mag:

Sonntagsmusik



Das ist Musik für einen heißen Sonntag, an dem man nach dem Frühstück ( das aus Roter Grütze, Vanillesauce und Banane bestand) noch mal schlafen geht, sich dann lange in der Badewanne aalt, viel Zeit zum Lesen hat, mit dem schönen Mann einen Mittagschlaf hinlegt, lecker isst und den lieben Gott einen guten Mann sein lässt.
Kirschen aus Mamas Garten schaden dem schönen faulen Leben genausowenig, wie frisch geschenkte neue Sandalen. Leider schubbern sie noch etwas auf dem Rist, aber da gewöhnen wir uns schon noch dran.

Mittwoch, 1. Juli 2009

Neues aus dem Babyzimmer



Diese niedlichen Dinger rechts gabs bei dm für zusammen 6 Euro, komplett mit Biosiegel.

Da werde ich jetzt öfter gucken!

Ich bin ja sowieso ein Riesen-dm-Fan, ich liebe Alverde-Duschgels, Shampoos und Körperöle, ich freue mich über leckere günstige Vollkornnudeln und Schokolade sowie Müsli von Alnatura und habe mehr als 10 Nagellacke von P2. Dass die auch noch niedliche und erschwingliche Kindersachen führen, entzückt mich hochgradig!

Die Wippe unten ist eine Leihgabe von Bekannten von Freunden von Bekannten. Mal gucken, ob der Kleine sie überhaupt mag! Ich finde die Farben sehr süß und werde sie pfleglich behandeln, damit die liebe Verleiherin auch ihr nächstes Kind darin wippen lassen kann.
So langsam haben wir fast alles beeinander, heute haben wir die Wärmelampe für den Wickeltisch bestellt, extra mit Abschaltautomatik für schusslige Damen wie mich. Bei der momentanen Hitze kann ich mir allerdings kaum vorstellen, dass es hier jemals wieder kalt wird. Und morgen soll es noch wärmer werden als heute!!
Aber ich erinnere mich noch an den Winter vor vier (?) Jahren, als ich Eiszapfen von meiner Atemluft (!) in den Augenbrauen hatte.
Wir haben in dieser Wohnung noch nie heizen müssen, daher weiß ich nicht, wie gut oder weniger gut sich hier die Wärme verteilt, aber schaden wird der kleine Heizstrahler wohl nicht.

Samstag, 27. Juni 2009

wunderschönes wohnen












Alle Bilder von absolutelybeautifulthings.blogspot.com/

Ohrwurm deluxe!

Diaraby

Ali Farka Touré aus Mali ist einer der berühmtesten afrikanischen Musiker. Das folgende Lied finde ich wunderwunderschön, erst hat mich die Melodie berührt und dann habe ich den Text dazu entdeckt:

what is wrong my love? it is you i love.
your mother has told you not to marry me
because i have nothing. but i love you.
your friends have told you not to marry me
because i have nothing. but i love you.
your father has told you not to marry me
because i have nothing. but i love you.

what is wrong my love? it is you i love.
do not be angry, do not cry.
do not be sad because of love.



Donnerstag, 25. Juni 2009

Dinge, die mich glücklich machen am Donnerstag



* Erdbeerne
* Nektarinen
* sinnlos im Internet abhängen
* meine liebe Freundin kommt morgen, um mit mir und Henna Haare zu matschen und zu
kichern
* eine andere liebe Freundin hat einen Job in einer Bioeisdiele, wo ich sie am
Samstag oder Sonntag besuchen werde
* die Krankenkasse hat das Muttscherschutzgeld schon überwiesen
* mein Freund ist immer noch ein Schatz und kann zudem wunderbar kochen
* die erste geburtsvorbereitende Akupunktur heute war entspannend und angenehm, danach habe ich mich ganz ruhig gefühlt
* überhaupt ist das Leben ein schönes

Montag, 22. Juni 2009

Bilder von der Situation im Iran




.
spiegel.de
Weitere Bilder:
www.boston.com



Das Neda-Video habe ich mir nicht angeguckt, schon der Spiegel-Artikel zu dem Thema hat mich zum Heulen gebracht.

Ich hoffe sehr, dass die Demonstrationen nicht umsonst sind und sich bald was ändert! Und außerdem, dass es kein weiteres Bltvergießen mehr gibt.

Schöne Musik

Das finde ich mal eine gelungene Coverversion!

Die Sängerin heißt Maria Mena.

Finally / Handarbeit

Soooo, endlich bin ich wieder online! Ich habe mir eine neue Netzwerkkarte gekauft und sobald ich mein Passwort wieder wusste, gings dann auch.
Ich habe mir vorgenommen, die Vernachlässigung dieses Blogs zu beenden und zukünftig wieder mehr zu schreiben.

Für den Anfang ein paar Bilder:

Diese Wiege hat mein Uropa zu meiner Geburt handgeschnitzt. Sie ist nicht geleimt und nicht verschraubt, sondern hält mit Hozdübel fest, das sind die vier Stecker, die man außen sehen kann. Ich finde es schön, für das Baby was zu haben, was so alt ist, dass bereits mein Bruder und ich drin geschlafen haben und das zudem von jemandem aus der Familie produziert wurde.


Diese Strickjacke und das Mützchen dazu ( irgendwo hier habe ich auch noch passende Socken) hat meine Mama als stolze werdende Oma selbst gemacht. Sehr süß, oder?


Diese Decke ist auch handarbeit und ebenfalls Familienprodukt; meine Oma hat sie damals für mich gemacht und ich finde sie so wunderschön, dass ich bei ihr angerufen und mich ganz gerührt bedankt habe. Sie hat alle Bilder einzeln gehäkelt, diese dann zusammengenäht und auf der Rückseite ein Frotteefutter vernäht, damit es von unten nicht kalt hochkommt.

Samstag, 6. Juni 2009

Kurzes Update

Wie haben noch immer kein Internet zu Hause, leider, denn dank Mutterschaftsurlaub und massiver Verdrängung eigentlicher Aufgaben habe ich viiiieeel Zeit, die ich gerne im Internet verplempern würde. Also putze ich zu Hause vor mich hin, esse zu viel (selbstgebackenes warmes Brot mit Käse und Apfel- mhmmmm....), gebe zu viel Geld aus und schlafe meine 10-12 Stunden am Tag.
Nachdem das Wohnzimmer bis auf fehlende Bilder jetzt eigentlich fertig eingerichtet ist, machen wir uns als nächstes an das Babyzimmer. Und sobald mein neuaufgesetzter Laptop Freunds Kamera wieder akzeptiert, zeige ich gerne Bilder von neuen Babysachen und wenn es dann irgendwann was zu sehen gibt, auch vom Kinderzimmer.

Die Bilder unten zeigen ein paar meiner Baby-Lieblingssachen. Mittlerweile stapeln sich die Tüten, es ist schön, wie viel man auch von ganz entfernten Bekannten bekommt, auch ohne zu fragen, einfach aus Baby-Solidarität.
Die kleinen Söckchen hat meine Ma produziert, der Lippenbalsam soll die Größe veranschaulichen. Jetzt arbeitet meine Mutter seit mehr als 3 Wochen an einer geringelten Baby-Strickjacke, die wunderwunnderhübsch wird. Wenn die Kamera wieder geht...versprochen!



Freitag, 15. Mai 2009

Fragebogen

Gesehen bei Zeitzeugin:


1. Welches Parfum benutzt du zur Zeit?
heute: Nostalgic moments von P2

2. Song des Tages?
Diamonds on the soles of her shoes von Paul Simon, mal wieder!

3. Highlight des Tages:
Feierabend, Apfelkuchen backen, telefonieren mit Ma, Rückenmassage vom Liebsten.

4. Was willst du unbedingt lernen?
Französisch sprechen

5. Was hast du zuletzt gekauft?
Schafskäse und Schokorosinen

6. Lieblingswetter?
Sonne, warm.

7. Wichtigstes Ziel?
Zufriedenheit und Glück für mich und die, die ich liebe.

8. Wenn du ein komplett eingerichtetes Haus irgendwo in der Welt bezahlt bekommen würdest, wo würdest du es haben wollen?
Irgendwo, wo es warm ist und das Meer in der Nähe ist.

9. was würdest du, wenn du könntest, an dir ändern?
Dan nwäre ich fleißiger und konsequenter.


10 Wenn du für die nächsten Stunden irgendwo auf der Welt sein könntest, wo wärst du gerne?
Freunde besuchen, in der Nähe von Köln oder in der Nähe von Java.

11. was ist dir bei Freunden wichtig?
Humor, einigermaßene Zuverlässigkeit, Herzenswärme, dass sie ähnlich ticken wie ich.

12. Traumjob? Ich habe keine ganz genaue Vorstellung, ich möchte gerne selbstverantwortlich arbeiten und mit Menschen zu tun haben.

13. 3 Dinge, die du als nächstes kaufen möchtest:
Briefumschläge, Strampler und Eier. Wie banal! Für die Wohnung: Bücherregale, Lampen und Bilderrahmen.
14. 3 Dinge, die ein Lächeln auf dein Gesicht zaubern: Musik, Sonne, lächelnde Leute
15. Lieblingsserien? keine momentan. Früher: Desparate Housewives, Sex in the city, Deep space nine.
16. Lieblingsmascara: Essence Multi Action

Knocked Up- Beim ersten Mal





Die Bezeichnung Knocked Up ist das amerikanische Äquivalent zum deutschen "einen Braten in der Röhre haben", also einem eher saloppen Ausdruck für eine Schwangerschaft. Auf deutsch ist der Film etwas weniger provokant mit Beim ersten Mal betitelt worden. Die Geschichte erschien mir in der Vorschau ganz lustig, wen nauch wahrscheinlich eher flach und am Mittwoch brauchte ich eine seichte Abendunterhaltung, also her mit der DVD! Ohne große Erwartungen habe ich die DVD eingelegt und parallel Bücher sortiert und Wäsche aufgehangen. Beim zweiten Gang zur Waschmaschine allerdings habe ich tatsächlich auf "Pause" gedrückt, um nichts zu verpassen. Eine positive Überraschung!

Worum gehts?
Ben Stone, gespielt von Seth Rogen ist ein kiffender Chaot, der in den Tag hinein lebt und gemeinsam mit seiner völlig irren WG einePornowebseite zu betreiben plant. Alison (Katherine Heigl) ist eine eher korrekte Fernsehjournalistin, die Karriere machen will und eng mit ihrer Schwester, deren Mann und den beiden Töchtern vebunden ist. Die beiden landen nach einem Clubbesuch betrunken miteinander im Bett und vermasseln die Verhütung. Alison will es erst nicht glauben, aber die einmalige Panne hat gereicht; sie ist schwanger. Entgegen der Ratschläge ihrer Mutter will sie das Kind behalten.
Wie sie versucht, den überraschten aber sehr gutwilligen Vater in spe kennenzulernen, ihn in ihre Familie zu integrieren, sich an seine WG und sein ihr so fremdes Leben sowie die ganze Situation zu gewöhnen ist liebevoll, sehr komisch und dabei erstaunlich wenig flach umgesetzt worden.
Alleine die Nebenfiguren sind den Film wert. Alisons etwas ruppige Schwester und ihr kompliziertes Eheleben mit ihrem Mann und ihren Töchtern, die diversen Frauenärzte und ihre Macken, Bens irre Mitbewohner und deren Spleens und Streitereien sind heiter anzusehen und ich habe mehrfach laut gelacht.
Also sollte man sich nicht vom Cover abschrecken lassen und den Lachmuskeln Arbeit verschaffen!

Donnerstag, 14. Mai 2009

Collage

Schöne Idee, gesehen bei Teilchenwelt und Wie die Bären:

Vorgehensweise:
- Nutze die Google Bildersuche.
- Tippe jeweils die Antwort zu den untenstehenden Fragen ein.
- Wähle ein Bild von der ersten Ergebnisseite aus.
- Nutze diese Website oder ein Bildbearbeitungsprogramm, um eine Collage daraus zu erstellen.


1. Name?
2. Lieblingsessen?
3. Heimatstadt?
4. Lieblingsfarbe?
5. Lieblingsfilm?
6. Lieblingsgetränk?
7. Traumurlaub?
8. Lieblingsdessert?
9. Wie würdest du dich mit einem Wort beschreiben?
10. Wie fühlst du dich gerade?
11. Was liebst du am meisten auf der Welt?
12. Was möchtest du werden, wenn du groß bist?


schöööön, oder?