Samstag, 27. Juni 2009

wunderschönes wohnen












Alle Bilder von absolutelybeautifulthings.blogspot.com/

Ohrwurm deluxe!

Diaraby

Ali Farka Touré aus Mali ist einer der berühmtesten afrikanischen Musiker. Das folgende Lied finde ich wunderwunderschön, erst hat mich die Melodie berührt und dann habe ich den Text dazu entdeckt:

what is wrong my love? it is you i love.
your mother has told you not to marry me
because i have nothing. but i love you.
your friends have told you not to marry me
because i have nothing. but i love you.
your father has told you not to marry me
because i have nothing. but i love you.

what is wrong my love? it is you i love.
do not be angry, do not cry.
do not be sad because of love.



Donnerstag, 25. Juni 2009

Dinge, die mich glücklich machen am Donnerstag



* Erdbeerne
* Nektarinen
* sinnlos im Internet abhängen
* meine liebe Freundin kommt morgen, um mit mir und Henna Haare zu matschen und zu
kichern
* eine andere liebe Freundin hat einen Job in einer Bioeisdiele, wo ich sie am
Samstag oder Sonntag besuchen werde
* die Krankenkasse hat das Muttscherschutzgeld schon überwiesen
* mein Freund ist immer noch ein Schatz und kann zudem wunderbar kochen
* die erste geburtsvorbereitende Akupunktur heute war entspannend und angenehm, danach habe ich mich ganz ruhig gefühlt
* überhaupt ist das Leben ein schönes

Montag, 22. Juni 2009

Bilder von der Situation im Iran




.
spiegel.de
Weitere Bilder:
www.boston.com



Das Neda-Video habe ich mir nicht angeguckt, schon der Spiegel-Artikel zu dem Thema hat mich zum Heulen gebracht.

Ich hoffe sehr, dass die Demonstrationen nicht umsonst sind und sich bald was ändert! Und außerdem, dass es kein weiteres Bltvergießen mehr gibt.

Schöne Musik

Das finde ich mal eine gelungene Coverversion!

Die Sängerin heißt Maria Mena.

Finally / Handarbeit

Soooo, endlich bin ich wieder online! Ich habe mir eine neue Netzwerkkarte gekauft und sobald ich mein Passwort wieder wusste, gings dann auch.
Ich habe mir vorgenommen, die Vernachlässigung dieses Blogs zu beenden und zukünftig wieder mehr zu schreiben.

Für den Anfang ein paar Bilder:

Diese Wiege hat mein Uropa zu meiner Geburt handgeschnitzt. Sie ist nicht geleimt und nicht verschraubt, sondern hält mit Hozdübel fest, das sind die vier Stecker, die man außen sehen kann. Ich finde es schön, für das Baby was zu haben, was so alt ist, dass bereits mein Bruder und ich drin geschlafen haben und das zudem von jemandem aus der Familie produziert wurde.


Diese Strickjacke und das Mützchen dazu ( irgendwo hier habe ich auch noch passende Socken) hat meine Mama als stolze werdende Oma selbst gemacht. Sehr süß, oder?


Diese Decke ist auch handarbeit und ebenfalls Familienprodukt; meine Oma hat sie damals für mich gemacht und ich finde sie so wunderschön, dass ich bei ihr angerufen und mich ganz gerührt bedankt habe. Sie hat alle Bilder einzeln gehäkelt, diese dann zusammengenäht und auf der Rückseite ein Frotteefutter vernäht, damit es von unten nicht kalt hochkommt.

Samstag, 6. Juni 2009

Kurzes Update

Wie haben noch immer kein Internet zu Hause, leider, denn dank Mutterschaftsurlaub und massiver Verdrängung eigentlicher Aufgaben habe ich viiiieeel Zeit, die ich gerne im Internet verplempern würde. Also putze ich zu Hause vor mich hin, esse zu viel (selbstgebackenes warmes Brot mit Käse und Apfel- mhmmmm....), gebe zu viel Geld aus und schlafe meine 10-12 Stunden am Tag.
Nachdem das Wohnzimmer bis auf fehlende Bilder jetzt eigentlich fertig eingerichtet ist, machen wir uns als nächstes an das Babyzimmer. Und sobald mein neuaufgesetzter Laptop Freunds Kamera wieder akzeptiert, zeige ich gerne Bilder von neuen Babysachen und wenn es dann irgendwann was zu sehen gibt, auch vom Kinderzimmer.

Die Bilder unten zeigen ein paar meiner Baby-Lieblingssachen. Mittlerweile stapeln sich die Tüten, es ist schön, wie viel man auch von ganz entfernten Bekannten bekommt, auch ohne zu fragen, einfach aus Baby-Solidarität.
Die kleinen Söckchen hat meine Ma produziert, der Lippenbalsam soll die Größe veranschaulichen. Jetzt arbeitet meine Mutter seit mehr als 3 Wochen an einer geringelten Baby-Strickjacke, die wunderwunnderhübsch wird. Wenn die Kamera wieder geht...versprochen!