Freitag, 25. Januar 2013

[Anne] Tägliche Routine: Wolkenseifen Deocremes


















Kaufmotivation:

Seit einigen Monaten benutze ich täglich die Deocremes von Wolkenseifen. Ich habe sie mir gekauft, nachdem ich bei Pseudoerbse darüber gelesen hatte.

 Man liest ja immer wieder, wie schädlich die herkömmlichen Deodorants sein sollen, weil sie mit Aluminium die Schweißdrüsen verschließen und die Entgiftung durch das Schwitzen nicht stattfinden kann. Bio-Deos ohne Aluminium haben bei mir aber leider nie lange genug gewirkt und nach einem normalen Arbeitstag habe ich dann schon ein wenig gemüffelt (ähem). Ja, das hab ich im Winter manchmal mitgemacht, aber im Sommer musste ich leider wieder zu den Aluminium-verseuchten Teilen greifen.
War ich froh, zu lesen, dass Wolkenseifen eine lecker riechende Alternative bietet!

Das Herstellerinnen-Versprechen:
Eine natürliche Deocreme, die weder Konservierungsstoffe, noch Aluminium noch sonstige unangenehme Inhaltsstoffe führt. Und sie hält, was sie verspricht. Kein unangenehmer Geruch, weder beim Sport noch im Alltag. Die Creme verhindert nicht das Schwitzen, da sie keine Aluminiumsalze enthält. Aber sie verhindert den Duft, den die Bakterien verursachen, wenn sie den menschlichen Schweiss zersetzen.

Ich sage: Stimmt, stimmt und stimmt!

Die Deocremes wirken nicht gegen das Schwitzen, aber neutralisieren den Geruch, der dabei entsteht und das ist genau das, was ich will! Ich habe mir Sensitive Body und Candy Cane bestellt. Sensitive Body riecht nach nichts, Candy Cane ist ein süßlicher, aber zurückhaltender, ganz samtiger Geruch. Vor allem ist er meiner Meinung gar nicht blumig, das war mir wichtig. Ich finde es immer ganz schwierig, mir einen Geruch vorzustellen anhand der Beschreibungen und so ist es auch bei den Deocremes. Schade, dass ich sie in meiner Heimatstadt nicht im Laden kaufen und vorher schnüffeln kann. Ich hatte bei den beiden gekauften Glück mit den Gerüchen.

Inhaltstoffe Candy Cane:
Sheabutter, Natron, Kokosöl, Zinkoxid, Traubenkernöl, D-Panthenol, Vitamin E, Parfum (ohne deklarationspflichtige allergene Bestandteile)

Inhaltstoffe Sensitive Body:
Sheabutter, Natron, Kokosöl, Zinkoxid, Traubenkernöl, D-Panthenol, Vitamin E

Ich denke, es wird das Natron sein, das den Geruch neutralisiert. Und das klappt gut :-)

Anwendung:
Die Cremes sind eigentlich keine Cremes, sondern eine leicht bröselige Masse. Man nimmt eine Fingerspitze voll aus dem Tiegel und reibt sie sich unter die Achsel. Ich musste mich daran erst gewöhnen und finde die Reibung manchmal schmerzhaft auf der Haut. Aber die Masse wird dann mit der Körperwärme schnell cremig und dann ist es ok. Man braucht wirklich nicht viel davon und der Hersteller warnt davor, zu viel zu nehmen, da das die Haut wohl reizen könnte. Die Creme ist auf der Haut weiß, dies färbt auf die Kleidung aber überhaupt nicht ab.

Das einzige Manko, das ich bei den Deocremes sehen kann: es handelt sich nicht um Bio-Produkte – zumindest sind sie auf dem Online-Shop nicht so ausgestellt. Hier steckt aus meiner Sicht in jedem Fall noch Verbesserungspotential!
Ein zusätzliches sind die Pröbchen, die mit der Lieferung mitgeschickt werden. Das fand ich ganz reizend! Bei mir war ein kleines Stück Seife, eine kleine Probe einer anderen Deocreme und zwei Proben von zwei der Wolkenseifen-Parfüms dabei. Außerdem eine Muschel und ein Zuckerbonbon, das ich nicht essen konnte (zu süß!). Achja, und da ich mir jetzt die Fotos ansehe: Ich habe mir auch ein Solid Shampoo gekauft, aber das hat so sehr geschäumt, dass ich mir dachte, da muss wohl ganz viel SLS drin sein, was ja nicht so gesund sein soll. Daher ist es im Schrank verschwunden. Vielleicht nehme ich es mal mit auf eine Reise, wo ich Shampooflaschen immer störend finde. Und für den Reise-Zweck hatte ich es eigentlich auch bestellt.

Fazit:
Ich benutze nur noch die Deocremes, finde sie super und empfehle sie euch allen gern!

Katharina und ich bestellen noch ein paar weitere Artikel bei Wolkenseifen und werden bestimmt wieder davon berichten. Kontranym hat einige der Deocremes ausprobiert und auf http://kontranym.blogspot.de/2012/11/smells-like.html beschrieben.
Vielleicht wollt Ihr sie auch mal ausprobieren und versuchen, die Gerüche zu beschreiben?

Kommentare:

  1. Ich habe denen Post hier (http://round-about-me-facts.blogspot.de/2013/01/stippvisite-21-news-aus-0413.html) verlinkt mit Bild. Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Die Deocremes von Wolkenseifen mag ich auch sehr gern. Die Wirkung ist grandios und ich finds praktisch, dass man sie auch auf frisch epilierter bzw. rasierter Haut anwenden kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie sind super! Hast Du eine Lieblings-Duftrichtung, die Du empfehlen kannst?
      Viele Grüße
      Anne

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!
Ich habe nichts gegen Bloglinks, gucke aber sowieso bei jedem unbekannten Namen mal rüber. ;-)
Einen schönen Tag wünsche ich!