Mittwoch, 16. Juli 2008

Mein zweites Interview...

...findet sich hier im Post von Montag:beauty-spot

Ick fühl mir berühmt. so berühmt, dass ich vorhin, wie die Prolette, die ich eigentlich bin, im schwarzen Kapuzenpulli und mit Riesensonnenbrille durch den Regen gerannt bin.
Danke fürs Posten, Lena!!

Traurige Geschichte von meinen Schülern:
Einer meiner afrikastämmigen Lieblingsschüler - eigentlich sind sie ja alle meine Lieblingsschüler, außer zweien, aber pssssssssssst!- hat sich zum Finale gegen Spanien eine Deutschlandfahne gekauft, sich darin eingewickelt und ist zur Fanmeile am Brandenburger Tor gefahren.
Dort wurde er so oft darauf angesprochen, dass er ja gar nicht deutsch aussähe, dass er die Fahne an einen blonden Deutschen verschenkt hat.
Ich finde das irgendwie traurig, ist deutsch denn immer blond und blauäugig? Kann deutsch sein nicht der, der sich grade so fühlt?

Kommentare:

  1. Was für ein Scheiss ... Wie dumm die Menschen doch sind, wirklich unverschämt und traurig.

    Als Aufmunterung geh' ich nun Interview lesen, kommen als nächstes Lesereise und Autogrammstunden? :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs doch gerne veröffentlicht! Waren ja auch super Antworten! Und nochmals vielen vielen lieben Dank fürs Interview geben!!!! :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!
Ich habe nichts gegen Bloglinks, gucke aber sowieso bei jedem unbekannten Namen mal rüber. ;-)
Einen schönen Tag wünsche ich!