Dienstag, 1. Oktober 2013

[Rezension] Geschichten aus 1001 Nacht in Comicform

Ein Comic! Ich liebe Comics! Ich mag, wie das Hirn die Verbindung von Text und Bildern herstellt, wie Farben, die Anordnung der Bilder auf der Seite und die Schriftart und -größe mit dem Text ein Ganzes ergeben.

Die von Scheherazade zur Rettung ihres Lebens erzählten "Geschichten aus 1001 Nacht"stammen  vermutlich aus dem Indien des Jahres 250 unserer Zeitrechnung, sind also 1750 Jahre alt. Dann wurden die Geschichten etwa um 500 ins Persische übersetzt, wobei einige Personen des Geschehens reale Vorbilder aus der persischen Geschichte haben. Wahrscheinlich haben auch griechische Sagen die Geschichten aus 1001er Nacht beeinflusst. Wen die Entstehungsgeschichte interessiert, der und die findet hier weitere Informaionen: Wikiklick.


Verlagsangaben:

"Magische Geschichten aus 1001 Nacht
Als der Sultan Schahriar von der Untreue seiner Frau erfährt, lässt er sie töten. Er heiratet fortan jeden Tag, nur um auch seine neue Frau jeden Morgen hinrichten zu lassen. Scheherazade will das Morden beenden und entwickelt eine List: Jeden Abend erzählt sie dem Sultan eine Geschichte, nur um dann an der spannendsten Stelle aufzuhören. So schiebt sie ihre Hinrichtung hinaus, bis sie nach 1001 Nacht begnadigt wird.
»1001 Nacht«  ist die wohl berühmteste morgenländische Sammlung von Märchen und Legenden. Die farbenprächtigen und exotischen Geschichten haben nichts von ihrer Magie verloren und prägen bis heute unser Bild vom Orient.
Die Reihe »Brockhaus Literaturcomics« bereitet Klassiker der Weltliteratur in mitreißenden Bildergeschichten auf. Mit diesen Bänden wurde ein vielbeachtetes neues Buchformat geschaffen, das auch junge Leser an die großen Geschichten der Literatur heranführt. Zu jedem der Comics, die gekonnt in Bildergeschichten umgesetzt und von der Brockhaus-Redaktion auf einem hohen sprachlichen Niveau erarbeitet werden, gibt es im Anhang Informationen zum Werk der Weltliteratur, zum Autor und zum historischen Hintergrund.
Der jugendliche Zugang zur Weltliteratur
Allgemeinbildung, die Spaß macht
Eine herausragende Geschichte – außergewöhnlich in Szene gesetzt
Ergänzende Informationen zu Autor, Werk und Entstehungszeit
Titel der Reihe in den Literatur-Empfehlungslisten für Sekundarstufe I und II empfohlen
Ab 10 Jahren
Lassen Sie sich betören von den Märchen und Legenden des Orients."

Wie fand ich`s denn?

Mit einem Wort: Toll!
Ich wollte nur mal kurzreinschauen und etwas unter einer Stunde später war ich verblüfft,weil ich schon am Ende angekommen war. Die Seiten haben sich quasi von allein umgeblättert, ich wollte einfach immer noch ein bißchen weiter lesen.

Als Einstieg und als Teaser für die Geschichtensammlung ist der Comic gut geeignet, ich hatte selbst große Lust, weiter in den Geschichten aus 1001er Nacht zu schmökern, etwa in"Aladdin und die Wunderlampe" oder in "Ali Baba und die 40 Räuber" oder in"Sindbad, der Seefahrer", die wohl unter anderem auf Grund ihrer Länge nicht im Buch enthalten sind.
Aber auch für sich allein kann der Comic bestehen und hat seine Geltung.


Bei den Zeichnungen herrscht, recht Comic-üblich - wenn es auch  Graphic Novels gibt, die da erfreulich anders funktionieren, etwa Persepolis - eine Frauendarstellung vor, in der junge Frauen langes wallendes Haar haben, und leicht bekleidet ihre idealisierten Körpermaße her zeigen.Was sie aber, der Originalgeschichte folgend, nicht davon abhält, tough zu sein.

Die einzelnen Gesichter sind individuell dar gestellt und nicht orientalisitisch stereotypisierend und ich finde den ganzen Literaurcomic gelungen und lesenswert. Nächstes Mal könnten die Zeichner_Innen auch noch Frauen ohne Riesenbrüste unter transparenten Hemdchen  in Verbindung mit Minitaillen darstellen.





Fazit: Das Lesen hat Spaß gemacht, es war sehr kurzweilig und spannend und ich bin motiviert, mir das Original zu zu legen und darin zu lesen. 

Die Darstellungen sind bunt, vielfältig und abwechslungsreich, die Frauenbilder könnten noch etwas realistischer sein.

In der  Reihe Brockhaus Literaturcomics gibt es unter anderem auch die Odyssee, Dickens`Weihnachtsgeschichte und Vernes`Reise zum Mittelpunkt der Erde und ich hätte gerne noch ein paar davon.
Edit: Eine andere Rezensentin hat noch mal darauf hingewiesen, dass die Zielgruppe dieser Comics laut Verlag 10-12jährige sind. Für diese Altersgruppe finde ich die Darstellung der Frauen sowie deren Bekleidung extremly unangemessen.




"Brockhaus Literaturcomics: Geschichten aus 1001 Nacht" ist, na, im Brockhaus Verlag erschienen und hier  für 12,95 € erhältlich.
Der Titel wurde mir via Blogg Dein Buch zur Verfügung gestellt, ich danke dafür! 


Wie sieht es bei Euch aus, mögt ihr Comics? Welche?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!
Ich habe nichts gegen Bloglinks, gucke aber sowieso bei jedem unbekannten Namen mal rüber. ;-)
Einen schönen Tag wünsche ich!